Mit sinkenden Temperaturen nähert sich auch am Zwischenahner Meer die Grünkohlsaison. Gastronom Gerd Albers und die Spielbank Bad Zwischenahn haben sich zusammengetan und erstmals „Glückskohlfahrten“ für die nahende Kohltoursaison organisiert. „Damit können wir die Wintersaison sehr attraktiv beleben und zusätzliche Besuchsanreize schaffen“, freut sich Kurdirektor Dr. Norbert Hemken über das neue Angebot, das auch über die Bad Zwischenahner Touristik beworben wird. Vom 9. Januar bis zum 19. März bietet Albers Glückskohlfahrten in Kooperation mit der Spielbank Bad Zwischenahn an. Im Pauschalpreis enthalten sind neben dem traditionellen Kohlessen mit anschließendem Tanz auch ein Glas Sekt und freier Eintritt ins Automatencasino der Spielbank sowie ein Guthaben von 5 Euro, mit dem jeder Gast in der Spielbank sein Glück herausfordern kann. „Wir möchten unseren Gästen gerne eine Alternative zur herkömmlichen Kohltour bieten“, erklärt Ina Schuler, Marketingleiterin der Bad Zwischenahner Touristik. „Da wir mit der Spielbank ein ganz besonderes Angebot und Ambiente am Zwischenahner Meer bieten können, liegt es nahe, Kohl und Casino miteinander zu verbinden.“ Auch Hilke Neumann von der Spielbank ist von dem neuen Konzept überzeugt: „Mit der Glückskohlfahrt möchten wir eine Alternative zum klassischen Teebeutelweitwurf bieten.“ Das Kohlessen findet in der Wandelhalle und in der Gaststätte „Meta Goldener Adler“ statt.

Vier Tage hat der Landfrauenverein Bad Zwischenahn jetzt in Ostholstein verbracht. Mit an Bord waren auch sieben Landfrauen aus Apen und eine Landfrau aus Osterscheps. Auf dem Weg nach Lübeck stand für die insgesamt 31 Frauen ein erster Stopp im Gewürzmuseum in Hamburg auf dem Programm. In Lübeck angekommen, ging es mit einem historisch kostümierten Nachtwächter durch die alten Straßen und Gassen Lübecks. In der Hansestadt standen zudem noch die Besichtigung des Marzipanmuseums Niederegger sowie des Rathauses an. In Travemünde wartete nicht nur die Viermastbark „Passat“, die dort im Hafen vor Anker liegt, sondern auch eine Kaffeetafel im „Cafe in den Wolken“ in der 35. Etage des dortigen Strandhotels. Tags darauf ging es – unter Begleitung einer örtlichen Gästeführerin – auf eine Tagesfahrt durch Schleswig-Holstein mit Stationen in Scharbeutz, Sierksdorf und Cismarfelde, wo eine Führung über einen innovativen Bauernhof, stattfand. Kloster Cismar, Plön samt einer Fünf-Seen-Fahrt und Besichtigung einer Edelobstbrennerei und Likörmanufaktur folgten. Höhepunkt des Tages aber war das Treffen mit dem Landfrauenverein Bad Schwartau. „Wir statteten dort einen Gegenbesuch ab, nachdem die Landfrauen aus Bad Schwartau im letzten Jahr bei uns in Bad Zwischenahn waren und wir den Kontakt nach Bad Schwartau weiterhin gehalten hatten“, berichtet Christel Pleyn aus dem Vorstand der Zwischenahner Landfrauen. „Es wurde gesungen und geschunkelt bis in den späten Abend.“

Der Bridge-Club Ammerland hatte erneut seine Türen am Langenhof 3 geöffnet – und viele Zwischenahner sowie Besucher des Kurorts fanden den Weg. Nachdem die Gäste des Nachmittags von der Vorsitzenden Gisela Gräfin von Bothmer einzeln begrüßt worden waren, konnten sie in persönlichen Gesprächen, Kurzvorträgen und durch Vorführung typischer Spielsituationen einen ersten Einblick in die Vielseitigkeit des Bridgespiels erhalten. Die Vorsitzende wies darauf hin, dass sich den Bridgespielern einerseits die Gelegenheit für ein unterhaltsames, geistiges Training eröffnet. Andererseits bietet die Universalität dieses Kartenspiels die Chance zum Mitspielen als Gast bei anderen Clubs in aller Welt. An diesem Mittwoch beginnt (wie berichtet) der neue Ausbildungskursus. Gernot Prignitz begrüßt Interessierte ab 17 Uhr in den Clubräumen Langenhof 3.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Anmeldung und Information:   www.glueckskohlfahrten.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.