Aschhausen Das zurückliegende Jahr war in vielerlei Hinsicht für die Freiwillige Feuerwehr Aschhausen ereignisreich: 46 Mal waren die Kameraden zur Stelle, um zu helfen, bemerkte Ortsbrandmeister Hartmut Schaffer in seinem Rückblick auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Zur Brandbekämpfung sei die Wehr viermal ausgerückt, 42 Einsätze hätten sich auf Hilfeleistungen bezogen, darunter auch Fehl- und Täuschungsalarme. Die Gesamteinsatzzeit der 33 aktiven Mitglieder belief sich somit auf 5831 Stunden, 1997 Stunden davon waren Ausbildungen und Übungen.

Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen bedankte sich besonders bei den Einsatzkräften, die im vergangenen Sommer am Elbehochwasser im Einsatz waren. Kritisch bewertete der Gemeindebrandmeister die von den Freiwilligen Feuerwehren durchzuführenden Wettkämpfe. Ob man sich künftig daran noch beteiligen wolle, sei dahingestellt: Bei immer neuen Bestimmungen müsse man sich nicht wundern, wenn die Kameraden die Lust daran verlören. Den Alterskameraden dankte er für ihre gezeigten Aktivitäten.

Brüntjen teilte ferner mit, dass aus rechtlichen aber auch aus örtlichen Gründen bis auf Weiteres auf das traditionelle Osterfeuer in Aschhausen verzichtet werden müsse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aufgrund seiner Verdienste für die Einheit beförderte Ortsbrandmeister Schaffer den Hauptfeuerwehrmann Claus Hinrichs für alle überraschend zum Ersten Hauptfeuerwehrmann. Stefan Bonk wurde zum Hauptlöschmeister, Phil Hinrichs und Christian Marek zu Hauptfeuerwehrmännern, Sebastian Bonk zum Oberfeuerwehrmann und Nina Carstens vom Gemeindebrandmeister zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

Als Atemschutzwart wurde Hans Georg Warneke einstimmig wiedergewählt, sein Vertreter bleibt Claus Hinrichs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.