Endlich geschafft: 88 Absolventen der Abschlussprüfungen zum Maler- und Lackierer, Fliesen-, Platten und Mosaikleger, Maurer, Zimmerer, Ausbau- und Hochbaufacharbeiter sowie Stahlbetonbauer wurden jetzt im Rahmen einer feierlichen Freisprechungsfeier im Bildungszentrum der Bauwirtschaft BAU-ABC Rostrup verabschiedet. Der Handwerk-Nachwuchs bekamen in der Feierstunde vor über 300 geladenen Gästen von den jeweiligen Innungs-Obermeistern und Ausschussmitgliedern die Prüfungszeugnisse ausgehändigt. Alle Nachwuchstalente erhielten außerdem die begehrte Erinnerungsmedaille zum erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung überreicht.

Grußworte sprachen der Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Oldenburg Maler- und Lackierermeister Boris Jersch und der Leiter des BAU ABC Rostrup, Dipl.Ing. Emke Emken. Durch die Veranstaltung führte der NDR-Moderator Phillip Kamke.

Den ersten runden Geburtstag konnte die Krippe der Kindertagesstätte Am Pfarrhof der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Bad Zwischenahn feiern. Die Kita selbst ist bereits seit 1948 in Trägerschaft der Awo.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Fest mit den Kindern gab es selbst gebackenen Kuchen von den Kindergartenkindern. Im Anschluss spielte Musiker Jürgen Fastje auf Gitarre, Trommeln, Schüttel-Eiern, Rasseln, Schellenkanz und Tamburin, was bei den Kindern auf große Begeisterung stieß. Mit dem Lied „Hallo Kinder, schön dass ihr da seid“ wurde die musikalische Geburtstagsfeier eingeleutet. Unterstützung für die Feier im kleinen Rahmen gab es auch vom Elternrat.

Eine weitere gute Nachricht für die Kita ist, dass das Personal aufgestockt wird. Nach den Sommerferien werden zwei weitere Krippengruppen im Vierkandthof eröffnet. Die erfolgreiche Awo-Krippenarbeit, insbesondere die der Krippenerzieherinnen Marion Olliges und Sonja Hütt soll dabei gewinnbringend in das neue Krippenhaus einfließen. Die beiden Erzieherinnen hatten am 15. Juli 2009 den Krippenbetrieb mit 15 Kindern im Alter von einem bis drei Jahren aufgenommen.

Die offizielle Einweihung mit Musik, gutem Essen und tollen Reden war dagegen erst am 29. September 2009. Im Jahr 2015 konnte durch eine Landesfinanzierung eine dritte Fachkraft die Qualität der Krippenarbeit verstärken. Den Posten bekleidet derzeit Alina Butau (Sozialpädagogische Assistenz).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.