Mädchen und Jungen der dritten und vierten Klassen der Grundschule Metjendorf haben jetzt mit Trainern des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eine spannende Übungseinheit absolviert. Die Fußballfachleute hatten sich auf die Fahne geschrieben, Kinder zu begeistern und Lehrer weiter zu bilden. Nach drei Stunden in der Großraumsporthalle bekamen die Kinder ein Erinnerungspräsent und die Lehrerinnen und Lehrer Arbeitshilfen für das Fußballtraining mit Grundschülern an die Hand.

Mit diversen Veranstaltungen hat der Förderverein der Grundschule Wiefelstede auch im vergangenen Jahr Geld erwirtschaftet, das den Schülern zugute kommt – etwa bei schulischen Aktionen, beim Schwimmunterricht oder bei der Ausstattung. Mit einem Kinderkleider- und Spielzeugflohmarkt, einem Sponsorenlauf, einem Schulfest und dem sehr erfolgreichen Adventsbasar (die NWZ  berichtete) flossen dabei Erlöse, berichteten die bisherige Vorsitzende Andrea Konopka und Kassenwartin Maren Pold bei der Jahreshauptversammlung, bevor es Neuwahlen gab.

Geld ausgegeben hat der Förderverein im vergangenen Jahr für den Laternenlauf der ersten Klassen, für neue Spielsachen fürs „Vergnügte Haus“ auf dem Schulhof und für die Umsetzung des Schwimmunterrichts an der Schule. Dabei übernimmt der Verein die Kosten für das Personal der DLRG Wiefel­stede, das die Schwimmlehrerinnen unterstützt.

Andrea Konopka stellte das Amt der ersten Vorsitzenden zur Verfügung. Nachfolgerin ist Silja Koopmann-Frerichs. Nachdem bei der vorherigen Jahreshauptversammlung eine Satzungsänderung beschlossen worden war, musste auch der Posten der zweiten Vorsitzenden besetzt und zwei Beisitzer gewählt werden. Zweite Vorsitzende ist nun Astrid Schultze, Beisitzerinnen sind Monika Schmacker und Melanie Kuck. Maren Pold bleibt Kassenwartin, Anja Bölts Schriftführerin des Fördervereins. Im neuen Jahr soll nun das „Klassenzimmer im Freien“ in Angriff genommen werden. Dabei soll ein Podest auf dem Schulhof entstehen, auf dem die Klassen bei schönem Wetter auch draußen unterrichtet werden können. Auch weitere Pläne für den Schulhof sollen umgesetzt werden. Im Herbst wird es erneut einen Kinderkleider- und Spielzeugflohmarkt geben. Termin: Sonnabend, 26. Oktober.

Zum jährlichen Rückblick trafen sich jetzt die Mitglieder des Vereins „Touristik Wiefelstede“ in der Mutter-Vater-Kind-Klinik in Wiefel­stede. Der Geschäftsführer der Kureinrichtung, Uwe Röver, hatte die Mitglieder in seine Einrichtung eingeladen und nach der Versammlung einen Rundgang arrangiert. Ronald Stock, 1. Vorsitzender des Vereins, blickte zurück auf die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr – auf die Fahrt in die polnische Partnergemeinde Chocz, die Eröffnung der Swin-Golf-Anlage beim „Gristeder Hof“, die Einweihung der umgestalteten und modernisierten Wiefelsteder Schützenhalle und an die Weihnachtswunschbaum-Aktion. Er erinnerte zudem an die gemeinsam mit der Gemeinschaft Handel und Handwerk (HHW) erstmals veranstaltete Eröffnung der Glühweinsaison beim Heimatmuseum – zeitgleich mit der Eröffnung der dortigen Spielzeugausstellung. Ein wenig enttäuscht zeigte sich Stock bezüglich der geringen Resonanz, die die Einladungen des Vereins zu seinem 25-jährigen Bestehen hervorgerufen hatten. „Wir hatten alle Mitglieder, Vereine und die Politik eingeladen und wollten eine große Sause veranstalten“, so der Vorsitzende, „doch leider war die Resonanz so gering, dass wir die groß angelegte Veranstaltung ausfallen lassen mussten“. Dafür wurde dann in kleinerem Rahmen ein Empfang im „Gristeder Hof“ gegeben. Auf wenig Gegenliebe war auch der Versuch gestoßen, auf Bitte von Bürgermeister Helmut Völkers einen Terminkalender mit Veranstaltungsterminen aus dem Gemeindebereich zusammenzustellen. Die Resonanz auf die entsprechenden Anschreiben sei – so Stock – „mehr als mager“ gewesen. Der Vorsitzende wird, da bislang kein Kassenwart gefunden wurde, dieses Amt weiter mit übernehmen. Sabine Schmitz wurde einstimmig als zweite Vorsitzende im Amt bestätigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einstimmig wiedergewählt wurde Rebecca von Nethen als Vorsitzende der Wiefelsteder FDP. In der Mitgliederversammlung wurde Ratsherr Karl-Heinz Würdemann für seine 40-jährige Mitgliedschaft in der FDP geehrt: Kreisvorsitzender Carsten Helms überbrachte die Ehrenurkunde der Bundespartei. Helms machte deutlich, dass der FDP-Bundesvorsitzende Philipp Rösler in jenem Jahr geboren worden war, in dem Würdemann in die Partei eintrat. Nach mehr als 32 Jahren stellte Wilfrid Westdörp sein Amt als Kassenwart zur Verfügung. Die Mitglieder dankten ihm für seinen unermüdlichen Einsatz.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Gerold Jelschen, Heidkamp, und Hartmut Bruns, Gristede, wiedergewählt. Edith Wilkens und Jenny Peters fungieren als Beisitzer. Manfred Kruse wurde zum neuen Schriftführer gewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.