Friedrichsfehn Es sind noch sieben Wochen bis Weihnachten, aber fünf Sportvereine und der Friedrichsfehner Kindergarten „Sonnenhügel“ wurden schon jetzt beschenkt: Die sechs erhielten Finanzspritzen über insgesamt 14 000 Euro. Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) hatte dazu Geld aus den Überschüssen des Lotteriespiels „Sparen und Gewinnen“ sowie aus der LzO-Regionalstiftung Ammerland zur Verfügung gestellt.

Spenden zwischen 1000 und 4500 Euro erhielten die Vereine und die Kita an diesem Nachmittag. Während Gerd Meyer und Hartmut Bley vom SSV Jeddeloh 4000 Euro als Unterstützung für ihr Jugend- und Integrationsprojekt erhielten, konnte sich Ute Engberts vom Tennisclub Edewecht über 1500 Euro für die Anschaffung einer Ballmaschine freuen. 4500 Euro gingen an den VfL Edewecht, der mit diesem Geld eine Hubanlage für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte am neuen Vereinsheim in Edewecht anschaffen möchte und an diesem Tag durch den Vereinsvorsitzenden Wilhelm Zuppke vertreten war.

Der Reit- und Fahrverein Edewecht bekam für die Umsetzung und Unterstützung eines neuen Konzeptes im Schulpferdesport sowie für die Anschaffung verschiedener Geräte eine Zuwendung über 1900 Euro, die von Neele Raabe in Empfang genommen wurde. Während das VfL-Team mit der Spende über 1000 Euro sich einen Beamer mit Zubehör anschaffen möchte, plant der Kindergarten „Sonnenhügel“, so dessen Leiter Jörg Busch, mit den zur Verfügung gestellten 1500 Euro die Anschaffung eines neuen Podestelementes als Rückzugsort für die Kinder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Alle diese Vereine und Organisationen tun viel Gutes für die Menschen in dieser Region“, sagte Markus Neumann, Regionaldirektor für das Privatkundengeschäft der LzO. Er wurde bei der Übergabe der Beträge von Klaus Blum, LzO-Regionaldirektor für das Firmenkundengeschäft, Jan-Olrik Schürmann, LzO-Filialleiter in Edewecht, Sandra Munke, LzO-Filialleiterin in Friedrichsfehn, und Anja Kleinschmidt von der LzO-Stiftung Ammerland unterstützt. Im Laufe des Jahres könnten die Vereine ihre Anträge einreichen, wobei die Gelder unterstützend oder für die Vollfinanzierung konkreter Projekte eingesetzt werden können. Nur für den angegebenen Zweck könnten die Gelder verwendet werden.

Insgesamt, führte Markus Neumann weiter aus, gäbe es im Ammerland sechs Termine in den einzelnen Gemeinden, um die Spenden zu überreichen. Im November findet eine Sammelübergabe an die Vereine in Westerstede statt. „Dieser gemeinsame Termin dient auch dazu, dass sich die Vereine austauschen und bei Bedarf auch vernetzen können“, so Neumann, der zusammen mit Klaus Blum auch dem Stiftungsbeirat angehört.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.