Für seine Verdienste um das Oldenburger Land hat die Oldenburgische Landschaft das Zwischenahner Ehepaar Ursula und Jürgen Dresel mit der Ehrennadel der Oldenburgischen Landschaft ausgezeichnet. Landschaftspräsident Thomas Kossendey überreichte die Auszeichnung jetzt im Ammerland Hus des Vereins für Heimatpflege. Dessen Spinn- und Webgruppe leitet Ursula Dresel seit 1990. Ihr Ehemann Jürgen Dresel kümmert sich um die Technik, besonders um die Webstühle. Die Mitglieder der Spinn- und Webgruppe halten traditionelle Techniken der Stoffverarbeitung lebendig. Auch immaterielle Kulturgüter wie traditionelle Handwerkstechniken gehören zum kulturellen Erbe des Oldenburger Landes. „Es ist Ursula und Jürgen Dresel zu verdanken, dass sie mit ihrer Arbeit einen wichtigen Teil unseres kulturellen Erbes bewahren“, so Landschaftspräsident Kossendey in seiner Laudatio.

In der Spinn- und Webgruppe werden traditionelle Techniken der Stoffverarbeitung lebendig gehalten, nicht nur Spinnen und Weben, sondern auch der Blaudruck. Außerdem verarbeiten die Mitglieder der Spinn- und Webgruppe ganz unterschiedliche Materialen, von der Wolle bis zum Flachs. Die Gruppe trifft sich nicht nur wöchentlich zum Spinnen, Weben, Stricken und Häkeln, sondern präsentiert ihr Können auch öffentlich.

Die Kinderhilfe Niedersachsen hat in diesem Jahr ihr traditionelles Herbstkonzert im Alten Kurhaus sowie ihre Weinpromenade rund ums Zwischenahner Meer genutzt, um für „Kiola“ (Kurzzeitwohnen im Oldenburger Land) zu sammeln. Jetzt hat der Verein den Erlös der Veranstaltungen in Höhe von 8000 Euro für die Betreuung und Anschaffung spezieller Pflegebetten für behinderte Kinder übergeben. „Kiola“ hat sich zum Ziel gesetzt, ein Haus zu errichten, in dem behinderte Kinder und Jugendliche aufgenommen werden können. Diese werden von ihren Eltern oft rund um die Uhr betreut und gepflegt. „Bei aller Liebe zum Kind ist das eine aufreibende Aufgabe“, weiß Kiola-Vorsitzender Prof. Dr. Michael Albani. „Eltern sind froh, ihre beeinträchtigten Kinder zeitweilig in gute Betreuung geben zu können, um einmal eine Nacht durch zu schlafen, oder auch mal mehr Zeit für Geschwisterkinder aufbringen zu können.“ Zusammen mit Ute Dorczok dankte Albani der Kinderhilfe – vertreten durch die Vorsitzende Dr. Gabriele Rode, die zweite Vorsitzende Sibylle Thalmann-Haffter und Beate Bartner – für deren großartiges Engagement.

Für langjährige Berufstreue oder Betriebszugehörigkeit wurden zahlreiche Mitarbeiter des Baumschulbetriebes Bruns Pflanzen geehrt. „Es ist etwas sehr besonderes, 50 Jahre lang dem Beruf treu zu bleiben. Das verdient große Wertschätzung“, hob Matthias Brandner vom Fachbereich Arbeitnehmberatung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen hervor. Er ehrte Gärtnermeister Erich Rabenberg für eine fünf Jahrzehnte währende Berufstreue. Ebenfalls eine Würdigung von Brandner und Meco Cramer, den Vertretern der Landwirtschaftskammer, erfuhr Gärtnermeister Frank Einemann, der seit 25 Jahren in der landwirtschaftlichen Sparte arbeitet.

Inhaber Jan-Dieter Bruns gratulierte Baumschularbeiterin Doris Hamann, Baumschularbeiter Klaus Hinrichs und Kraftfahrer Heinz Bischoff für ihre 40-jährige Betriebsangehörigkeit. „Wir haben die Firma immer wieder verändert und unsere Mitarbeiter haben viel daran mitgearbeitet“, so Bruns. Er beleuchtete den beruflichen Weg der langjährigen Mitarbeiter im Unternehmen und erinnerte sich an viele Anekdoten.

Für ihren Schwung und ihre Begeisterung, den sie seit 25 Jahren in der Baumschule an den Tag legten, ehrte der Geschäftsführer auch Gärtner Hinrich Heemken sowie die Baumschularbeiter Dieter Janßen, Manfred Onken und Jens Gerdes. Seit zehn Jahren arbeiten der kaufmännische Angestellte Stefan Logemann sowie die Gärtner Tim Schröder, Maik Eiting und Markus Hobbiejanßen in der Baumschule Bruns. Dafür erhielten sie ebenfalls Anerkennung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.