Westerstede Jetzt gehört auch Westerstede zu den Städten des fairen Handels: In der Ratssitzung am Dienstagabend verkündete, dass Westerstede nun offiziell Fair-Trade-Stadt ist. Bereits seit einem Jahr hatte es diverse Aktionen der Steuerungsgruppe gegeben – und eine offizielle Bewerbung.

So gibt es mittlerweile in vielen Geschäften fair gehandelte Waren, auch Gastronomen und die Stadtverwaltung machen mit. „Nun planen wir noch eine Großveranstaltung“, berichtete Esther Welter (Grüne). Sie ist eine der Initiatoren der Fair-Trade-Bewerbung für die Ammerländer Kreisstadt.

Große Zustimmung gab es auch für Ralf Hobbensiefken. Der 42-Jährige neue Westersteder Ortsbrandmeister wurde feierlich zum Ehrenbeamten ernannt. Stadtbrandmeister Mathias Siehlmann konnte zudem über eine weitere gute Entwicklung bei der Feuerwehr berichten. So hätten die Westersteder Wehren im vergangenen Jahr 40 neue Mitglieder aufgenommen. Und seit Jahresanfang gab noch zehn weitere Eintritte. Bürgermeister Klaus Groß hatte zuvor den besonderen Stellenwert der Feuerwehr für die Stadt betont.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Politische Streitthemen gab es in der Ratssitzung hingegen nicht. Im Bauausschuss Ende Februar waren bereits die wichtigen Weichen gestellt worden. So sind die Baupläne an der Norderstraße vom Tisch. Dafür wird nun geplant, wie der Verkehr im Bereich Ammerlandallee und der Wilhelm-Geiler-Straße neu organisiert werden kann. Unter anderem ist im Gespräch, die Prikker-Kreuzung zum Kreisel umzubauen.

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.