Kriminalität
Einbrecher erbeuten Schmuck und Geld

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Westerstede Mehrere Einbrüche sind in den vergangenen Tagen im Stadtgebiet von Westerstede verübt worden. Wie Rolf Cramer von der Polizei am Dienstag mitteilte, drangen am Donnerstag, 30. August, zwischen 11 und 17 Uhr Unbekannte durch eine nicht verriegelte Tür in ein Einfamilienhaus am Heidkampsweg ein. Dort suchten sie gezielt nach Wertsachen und stahlen Geld sowie Schmuck im Wert von rund 3000 Euro. Nachbarn beobachteten zur Tatzeit einen dunkelblauen Transporter und zwei südländisch aussehende Männer. In der Nacht zu Freitag, 31. August, versuchten Einbrecher, in die Kita an der Fröbelstraße einzudringen, scheiterten jedoch. Am Montag, 3. September, wurden der Polizei dann noch zwei weitere Vorfälle gemeldet, die sich zwischen dem 31. August und 3. September ereignet haben. Zum einen war versucht worden, in die Kita an der Goethestraße einzusteigen, zum anderen hatten Täter die Haupttür des Sanitärgeschäfts am Hansacker aufgebrochen und Geld gestohlen. Die Beute betrug mehrere hundert Euro. Zeugen melden sich unter Telefon  0 44 88/83 31 15.

Das könnte Sie auch interessieren