Auf ein arbeitsreiches Jahr 2017 hat die Freiwillige Feuerwehr Nordloh-Tange zurückgeblickt. 25 Mal seien die Feuerwehrleute, so der stellvertretende Ortsbrandmeister Ralf Hasselder bei der Jahreshauptversammlung, im vergangenen Jahr ausgerückt. Die 39 aktiven Kameraden hätten 3046 Einsatz-, Dienst- und Übungsstunden geleistet. Erfreulich sei es, dass fünf neue Feuerwehrleute aufgenommen werden konnten.

Apens stellvertretender Bürgermeister Rolf Fittje dankte den Kameraden, dass diese sich zu jeder Tag- und Nachtzeit für andere engagieren würden.

Gemeindebrandmeister Hartmut Bollen berichtete, dass den vier Ortsfeuerwehren der Gemeinde 177 männliche und 32 weibliche aktive Mitglieder angehörten. Zu den beiden Jugendfeuerwehren Apen und Bokel-Augustfehn gehörten 52 Nachwuchskräfte, die Altersabteilung bestünde aus vier Frauen und 56 Männern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend beförderte der Gemeindebrandmeister Dominik Stöhr, Eike Harms und Sven Meiners zu Oberfeuerwehrmännern und Manuel Jütting zum Löschmeister.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.