Die Feuerwehr-Einheiten mit den Gefahrgut-Kameraden aus Bokel-Augustfehn, Apen, Torsholt, Elmendorf, Aschhausen, Kayhauserfeld, Wiefelstede und Rastede sowie die Technische Zentrale Elmendorf wurden am Sonntag um 8 Uhr alarmiert und ins Gewerbegebiet gerufen. Menschen befanden sich zum Zeitpunkt, als der Behälter zerbarst, nicht in der Halle.

Zunächst ging es darum, die Einsatzstelle abzusichern. Dann musste das Leck von den Männern in ihren Chemie-Schutzanzügen (CSA) möglichst schnell und sicher geschlossen werden. Bei dem Gefahrstoff handelte es sich um Isopropanol.

„Wichtig ist bei einer solch großen Übung auf Kreisebene die Zusammenarbeit der Einheiten, um Folgeschäden an Menschen und Umwelt zu verhindern. Es geht nicht in erster Linie um Schnelligkeit, sondern um den Eigenschutz“, betonte Gemeindebrandmeister Hartmut Bollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An der Übung beteiligt waren 22 Fahrzeuge, zwei Rettungsdienste und 93 Einsatzkräfte sowie einige externe Personen. Direkt an der Einsatzstelle sorgte Carsten Prellberg, Gefahrgutzugführer des Landkreises Ammerland, für den reibungslosen Ablauf. Die Freiwillige Feuerwehr Aschhausen bildete die Dekontaminierungseinheit. Vom Einsatzleitwagen aus wurden organisatorische Angelegenheiten – wie das Verständigen der Behörden – koordiniert. Kreisbrandmeister Johann Westendorf überzeugte sich derweil über den Fortgang des Einsatzes.

„Man fühlt sich gut aufgehoben, wenn man diese Leistungen der Feuerwehrkameraden, die Spaß an der Arbeit haben und gesundheitlich fit sind, sieht“, sagte Apens Bürgermeister Matthias Huber.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.