Rostrup Ein besonderes Fach stand am Donnerstag an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Ammerland auf dem Stundenplan: Zum ersten Mal fand ein Präventionstag zur Verkehrssicherheit statt. Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland, Verkehrswacht Ammerland, Gemeinde-Unfallversicherungsverband, Rettungsdienst Ammerland, Freiwillige Feuerwehr Bad Zwischenahn und Deutsches Rotes Kreuz (DRK) klärten die rund 500 Schüler an verschiedenen Stationen auf. Einen Vormittag lang konnten sich die 15- bis 19-Jährigen diesem Thema praktisch nähern.

Eine Fahrsicherheitsübung zur Restgeschwindigkeit sowie Überschlagssimulatoren der Verkehrswacht und der Polizei waren für die jungen Fahranfänger besonders interessant. Weiterhin konnten sie mit einer Rauschbrille nachempfinden, wie die Verkehrstüchtigkeit bei einem Promillewert von 0,8 beeinträchtigt wird.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zwischenahn durften sie Rettungsübungen an Autos simulieren. So fand etwa Patrick Lange, der einen Schnuppertag an den BBS absolvierte, es „sehr beeindruckend“, welche Kraft die hydraulisch betriebenen Rettungsgeräte entwickeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schüler konnten sich zudem bei der Station Unfall-Krad und -Pkw aufklären lassen. Die Autobahnpolizei machte sie mit der Ladungssicherung vertraut. Weiterhin informierte die Notfallseelsorge über ihre Aufgabenbereiche. Durch die zahlreichen praktisch orientierten Stationen war die Resonanz des Verkehrssicherheitstages bei den Schülern sehr positiv. Schüler, die Fragen zur Verkehrssicherheit richtig beantworteten, nahmen an einer Verlosung teil. Der Landkreis stellte als Hauptpreise zehn Plätze für ein Fahrsicherheitstraining auf dem früheren Fliegerhorst Oldenburg zur Verfügung.

„Es ist uns gelungen, ein vielfältiges und buntes Programm zusammenzustellen“, freute sich auch der stellvertretende Schulleiter Johannes Robke. Und deshalb soll der Präventionstag möglichst wiederholt werden.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Tanja Henschel Barßel / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.