Apen Es wurde viel gesungen, getanzt, gebastelt, gespielt und entdeckt: mit einem großen Fest wurde am vergangenen Sonntag das 40-jährige Bestehen des Kindergartens „Unterm Regenbogen“ kräftig gefeiert. Sowohl im Haus als auch im Garten tummelten sich Kinder und Erwachsene, so wie auch viele ehemalige Kindergartenkinder.

Dazu hatten die Organisatoren ein bunt-gemischtes Programm mit vielen Mitmach-Aktionen auf die Beine gestellt. Unter fachlicher Anleitung gestalteten die kleinen Mädchen und Jungen bunte Armbänder, ließen sich gerne schminken, fertigten lustige Mini-Wutbälle, bemalten Mützen, untersuchten Wasser oder hatten Spaß am Filzen und all den anderen Angeboten.

Eine große Ausstellung von Fotos und Dokumentationen gab Einblick in die Entwicklung des Kindergartens und über verschiedene Projekte. Ferner hatte der Kindergarten eine Jubiläums-Zeitung zum Leitbild „Miteinander leben – voneinander lernen“ erstellt. Auch eine große Tombola war vorbereitet, und beim „Erbsen zählen“ war richtiges Schätzen angesagt. Jolf Hodderßen lag mit seiner Zahl fast genau richtig und erhielt einen großen Präsentkorb.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Polonaise, Samba und weiteren Tänzen zog Kinderliedermacher Christian Hüser Kindergartenkinder und Eltern in seinen Bann. In dem Konzert ließen sich die Kleinen gerne von ihm zum Mitsingen, Mitklatschen und Tanzen animieren.

Auftakt zur Geburtstagsfeier war ein Festgottesdienst mit Pastor Peter Kunst in der Aper St.-Nikolai-Kirche: „Das war so toll“, strahlte Kindergartenleiterin Margrit zur Brügge, die ebenso wie Erzieherin Ute Jeske seit 40 Jahren im Kindergarten „Unterm Regenbogen“ tätig ist. Im Gottesdienst gab es als Dank und Anerkennung für beide Frauen einen großen Blumenstrauß.

Anlässlich des 40. Geburtstages überreichte Christian Hüser an Margrit zur Brügge und an Frauke Wilhelms vom Gießelhorster Kindergarten „Die Buntstifte“ die Zertifizierung zum musikalischen Kindergarten. Gemeinsam hatten beide Einrichtungen an einer einjährigen Fortbildung teilgenommen. Diese Auszeichnung „Mach mit ….. Musik – musikalischer Kindergarten“ gilt für drei Jahre (2015 bis 2018).

Zum Abschluss gab es Gegrilltes von der Jugendfeuerwehr.

Derzeit besuchen 150 Mädchen und Jungen von der Krippe, Vormittagsgruppen bis zur Integrations- und Ganztagsgruppe den Kindergarten „Unterm Regenbogen“. „Wir haben so viele Neuanmeldungen. Daher werden wir nach den Sommerferien eine weitere Gruppe eröffnen“, blickte Margrit zur Brügge freudig in die Zukunft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.