EDEWECHT Mit vielen guten Wünschen und viel Musik wurden am Freitag 174 Jugendliche an der Haupt- und Realschule (HRS) Edewecht verabschiedet. Schulleiterin Jutta Klages, die bei der bunten Feier in der Mensa auch zahlreiche Ehrengäste begrüßt hatte, stellte fest, dass das HRS-Kollegium mit den Neunt- und Zehntklässlern eine schöne Zeit verbinde. Man habe viel miteinander gelacht, doch im Mittelpunkt habe stets die gemeinsame Arbeit gestanden. Viel Kraft, Ausdauer bei neuen Aufgaben, Selbstbewusstsein, gute Berufe und viel Herz wünschte Klages den Absolventen. Dass die Jugendlichen mit dem Ende ihrer HRS-Zeit einen wichtigen Schritt erreicht hätten, aber ihr Leben lang weiter lernen müssten, betonte Edewechts Bürgermeisterin Petra Lausch. Lernen, die eigenen Fertigkeiten weiterentwickeln, sich einmischen und für andere engagieren und später eine Familie gründen – diese Ratschläge und Wünsche gab die Bürgermeisterin den Jugendlichen mit auf ihren weiteren Weg. Schulleiterin Klages und Bürgermeisterin Lausch zeichneten anschließend drei Schüler für besonders gute Leistungen aus, und zwar die Hauptschüler Kevin Kreye und Sandra Dahlke sowie Realschüler Marvin Timmermann.

In launiger Manier erinnerte Schulsprecher Dennis Aksentowitsch, der selbst zu den Schulabgängern gehört, an den Schulalltag in den vergangenen fünf Jahren. Das Beste aus allem machen und sich nicht ’runterkriegen lassen, auch wenn man am Boden läge, das war seine Empfehlung für alle (Mitschüler). Mit Freude und Disziplin solle man seine Lebensziele ansteuern, so der Schüler, der selbst etwas wehmütig die HRS verlässt. Von den Schulabgängern verabschiedeten sich die im Namen der Schülervertretung Maxi Selina Jesse und Henrike Tesch, die einigen Jugendlichen für deren besonderes Engagement für andere Zertifikate überreichten. Auch ein Lehrerteam um Wiebke Claußen ließ die Zeit mit den Absolventen – teils in Reimform – Revue passieren.

Eingebettet waren die Reden in ein buntes Musikprogramm, dass Acht-, Neunt- und Zehntklässler unter Leitung von Detlef Krüger bzw. Frauke Rathmann präsentierten. Zum Abschluss erhielten 66 Absolventen der Hauptschule und 108 Absolventen der Realschule von ihren Klassenlehrern die Zeugnisse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.