RASTEDE Schüler der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Feldbreite haben mit Texten und szenischem Spiel Flagge gezeigt für ein gelingendes Miteinander und eine Schule ohne Rassismus. Dafür erhielten sie nun Urkunden, die von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich unterschrieben wurden.

Die Leiterin der Klassenstufen fünf und sechs, Naile Ildiz, und Religionslehrerin Helga Reinders überreichten die Urkunden am Mittwochmorgen in einer Feierstunde. Die Schüler lasen kurze Texte vor und sangen einige Lieder.

Im vorigen Oktober hatten Schüler der Religionskurse 6B2 und 6D3 der KGS einen Gottesdienst zum Thema „Fremdsein – Aufeinanderzugehen“ in der St.-Ulrichs-Kirche mitgestaltet. Dabei waren sie von Schriftstellerin Hilka Koch aus Rostrup und Musiklehrerin Cornelia Fuchs unterstützt worden. Der Gottesdienst leitete den Projekttag „Schule ohne Rassismus“ ein (NWZ  berichtete).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Religionslehrerin Helga Reinders sammelte die Lernergebnisse der Schüler und reichte sie bei der bundesweiten Aktion „Gewalt verhindern – Integration fördern“ ein. Für ihre herausragenden Leistungen erhielten die Schüler nun die Urkunden. Veranstalter des Wettbewerbs war die Zeitbild-Stiftung. Gefördert wurde das Projekt vom Europäischen Integrationsfonds und dem Bundesinnenministerium.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.