RASTEDE Fynn weiß genau, worauf es beim Bau von Nistkästen ankommt: „Die Löcher müssen so klein sein, dass nur bestimmte Vögel ’reinkommen“, sagt der Schüler der KGS an der Feldbreite. Und seine Mitschülerin Julia ergänzt: „Deswegen sind die Kästen für Mehlschwalben gut geeignet, weil die Vögel ziemlich klein sind.“ Auch bei der Auswahl des Ortes wurde nichts dem Zufall überlassen, wie Laura betont: „Hier ist es geschützt, und der Wald ist direkt nebenan.“

Gemeinsam mit ihren Mitschülern Cora, Jessica und Pascal haben sie am Montagnachmittag Nistkästen für besagte Mehlschwalben sowie für Fledermäuse am Gebäude der KGS an der Feldbreite in Rastede angebracht. Zur Verfügung gestellt wurden die Nistkästen vom Naturschutzbund (Nabu) in Rastede.

Die Aktion ist Teil der „Wildtierschutz“-AG der KGS, an der die Fünft- und Sechstklässler unter Leitung von Lehrerin Susanne Bürig teilnehmen. „Gerade für Mehlschwalben wird es immer schwieriger, geeignete Nistmöglichkeiten zu finden“, betont die Lehrerin. Ein Grund dafür sei auch, dass die Häuserfassaden immer glatter würden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit die Vögel beim Brüten nicht gestört werden, wurden die Nistkästen in etwa acht Metern Höhe an der Wand befestigt. Und weil die Arbeit in luftiger Höhe für die Schülerinnen und Schüler zu gefährlich ist, kamen Holger und Gerold Frers am Montagnachmittag extra aus Bokel vorbei, um die Nistkästen anzubringen.

Bleibt nur noch abzuwarten, ob die Vögel die neuen Nistkästen auch nutzen. Gegen Ende April werden die Mehlschwalben erwartet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.