Rostrup Reges Treiben am Tag der offenen Tür beim Bau ABC in Rostrup: Gab es doch gleichzeitig die 68. Deutschen Meisterschaften in sieben Bauberufen zu begutachten. Unter den etwa 70 Teilnehmern befanden sich mit Silas Dulle (Neuenburg) bei den Fliesenlegern und Patrick Kaper (Oldenburg) zwei Teilnehmer aus dem Oldenburger Land.

Sie hatten sich, wie alle anderen auch, bei den Ausscheidungswettbewerben in den Landesverbänden für den Wettbewerb um den Titel des Bundessiegers des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe (ZDB) qualifiziert. Die besten gehen dann sogar noch weiter bis zu den Europameisterschaften 2020 in Graz.

Daniel Arndt, Pressereferent des ZDB aus Berlin, berichtete vom riesigen organisatorischen Aufwand, um diesen Wettbewerb überhaupt austragen zu können. Bei jedem Gewerk gibt es einen Prüfungsausschussvorsitzenden und zwei Beisitzer, die am Montag anhand einer normierten 100-Punkte-Liste bewerten. Das Material, Unterkunft und Verpflegung für alle Teilnehmer und Prüfer wird vom ZDB gestellt. Trotzdem nehmen nicht alle Bundesländer an diesem Wettbewerb teil. Bei den Maurern waren es 10 von 16 Landesverbänden, bei den Fliesenlegern nur neun. Die zu erarbeitenden Prüfungsmodule lehnten sich thematisch an Motive aus dem Ammerland an.

Mit Fliesen musste eine Mühle, ähnlich der Rügenwalder Mühle, und ein Segelschiff gelegt werden, während die Maurer einen Giebel, ebenfalls mit einem Mühlenmotiv, nach präzisen Vorgaben kreieren mussten.

Parallel zu den Deutschen Meisterschaften bildete aber auch der Tag der offenen Tür die gesamte Palette der Möglichkeiten des Bau ABC ab. Gerade bei den Großgeräten schlugen die Herzen vieler Besucher höher. Aber auch Feinmechaniker und WKS-Isolierer hatten ihre Zuschauer. Viele Jugendliche nutzten die Gelegenheit, sich mit ihren Eltern bei den zahlreichen Fachberatern über die Ausbildungsanforderungen und Chancen in den Berufen zu informieren. Auch in der Markthalle mit vielen Ständen herrschte reges Treiben. Für die Jüngeren unter den Besuchern sorgte ein Zauberer mit seinen Kunststücken für großes Erstaunen.

Reinhard Ossowski aus Westerstede fasste seine Motivation für den Besuch folgendermaßen zusammen: „Ich bin zwar nur Freizeithandwerker, interessiere mich aber für Technik und möchte mal sehen, was es so an Neuerungen gibt. Außerdem begeistern mich Großmaschinen bis zum heutigen Tag.“

Insgesamt können alle mit dem Verlauf des Tages sehr zufrieden sein, der von einer hohen Professionalität in der Organisation und Darbietung geprägt war.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.