Nordloh Sie fiebern ihrem Auftritt entgegen: die 48 Mädchen und Jungen, die diesen Sonnabend, 27. Januar, auf der Bühne stehen. In einen Konzertsaal wird sich die Turnhalle der Grundschule verwandeln. Hier wird die Antwort auf die Frage gesucht: „Wer wird das Maloch-Paar?“

Die plattdeutsche Show, die Ulrike de Vries mit Kindern des Schulkindergartens Nordloh sowie Grundschülern aus Nordloh, Apen und Osterscheps einstudiert hat, beginnt um 16 Uhr. Eigentlich sollte die Veranstaltung schon im November stattfinden, musste aber kurzfristig abgesagt werden.

Auf der Bühne stehen werden nicht nur Kinder aus dem Ammerland, sondern auch aus Marokko, Syrien, Albanien, Polen und Russland: „Alle singen und sprechen Plattdeutsch – wie unsere Ammerländer Jungs und Deerns. Das gab es noch nie“, freut sich Organisatorin Ulrike de Vries. Die Kinder der Grundschule Apen (3. und 4. Klasse), Nordloh (1. und 2. Klasse) und Osterscheps (3. und 4. Klasse) fiebern ihrem Auftritt entgegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eike, Jana, Lion, Käthe, Leonie, Klaas, Maya, Henry, Thore Leni und die anderen Kinder werden Berufe vorstellen wie Maurer, Tierarzt, Gärtner, Pizzafahrer und viele andere mehr.

Das Sieger-Maloch-Paar erhält Pokale. Eine Jury gibt es auch: Susi Kruutwark (Susanne Schmidt), Rita Dusenddooler (Rita Desmarais), Corinna Brummfiets (Corinna Leerhoff) und Lasse Lehrwat (Lasse-Aibe Giesmann) werden die Präsentationen fachmännisch und objektiv bewerten. „Ich bin begeistert, dass Lasse-Aibe die Jury verstärkt. Er ist ein ehemaliger Schüler von mir in der Plattdeutsch-AG und gewann 2009 beim Wettbewerb einen Pokal“, so de Vries.

Vorbereitet wird auch eine Tombola mit über 100 Preisen. Die Pokale und die Tombola-Preise haben die Jury-Mitglieder gespendet. Alle jungen Akteure, die auf der Bühne stehen, bekommen ein Los gratis, für alle anderen e kostet ein Los 50 Cent. Der Erlös fließt in die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft Plattdeutsch.

Mädchen und Jungen des Schulkindergartens Nordloh stehen außerhalb des Wettbewerbs auch auf der Bühne und tanzen und singen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.