Metjendorf Mit einem Tag der offenen Tür stellte sich die neue Kindertagesstätte „Lüttje Padd“ in Metjendorf am Freitagnachmittag der Öffentlichkeit vor. Sie ist bereits seit Anfang März in Betrieb: 80 Kinder werden dort in vier Gruppen betreut – in zwei Kindergarten- und zwei Krippengruppen. Zuvor hatte die Einrichtung einen Empfang für geladene Gäste gegeben, bei dem Bürgermeister Jörg Pieper vor Vertretern von Rat und Verwaltung, der benachbarten Kindertagesstätten, Nachbarn und Vereinen und Verbänden die Entwicklung der Kita Revue passieren ließ.

Die Kindertagesstätte liegt in Trägerschaft der Awo Kinder, Jugend und Familie Weser-Ems: Der entsprechende Vertrag zwischen Gemeinde und Awo war im Juli 2018 im Rathaus unterzeichnet worden. Wie Pieper erklärte, sind die Hochbaukosten für die neue Kindertagesstätte letztlich niedriger ausgefallen als zunächst veranschlagt – statt 3,35 Millionen sind es 2,95 Millionen Euro geworden – zuzüglich Einrichtung und Erschließung.

Geleitet wird die neue Kindertagesstätte von Wibke Grashorn, die über elf pädagogische Mitarbeiterinnen verfügt. Eine hauswirtschaftliche Hilfe und ein Hausmeister vervollständigen das Kita-Team.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dr. Harald Groth, Vorsitzender des Awo-Bezirksverbandes Weser-Ems, der die neue Einrichtung im Vorfeld des Tages der offenen Tür als „klug gebaut und geplant“ bezeichnete, vergab dieses Kompliment auch an die Gemeinde Wiefelstede. Sorgen bereite ihm jedoch der Fachkräftemangel, den auch die Awo längst zu spüren bekomme. Groth: „Da nützt die beste Infrastruktur für die Kinderbetreuung nichts, wenn wir keine Fachkräfte bekommen“, mahnte er mehr entsprechende Ausbildungsmöglichkeiten und -stätten an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.