Kein Platz für Diskriminierung an der Oberschule

Bild:
Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Gegen Rassismus, für Zivilcourage: Die Robert-Dannemann-Schule (RDS) in Westerstede hat vom Kultusministerium eine Urkunde für den Einsatz gegen Rassismus erhalten. Darüber freuen sich (von links) die Schüler Natalia Bienko, Diyar Calis und Musa Ayaz mit Claudia Dierkes-Hartwig vom Kultusministerium, Projektleiterin Sandra Bergmann, Schulleiter Harm-Frerich Saathoff, Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß und Projektpatin Antje Meyer. Schüler 19 verschiedener Nationen werden an der RDS unterrichtet. „Die Vielfalt ist groß“, sagt Schulleiter Saathoff. „Der Dank gilt den Schülern. Sie setzen sich für ein friedliches Miteinander ein.“BILD:

Das könnte Sie auch interessieren