BAD ZWISCHENAHN Beeindruckt zeigte sich der CDU-Landtagsabgeordnete Jens Nacke nach einem Informationsbesuch im Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht. Besonders angetan war Nacke, „wie engagiert und kreativ die Schule die Herausforderungen des doppelten Abiturjahrgangs angegangen hat“.

Im kommenden Schuljahr werden die jetzigen Klassen 10 und 11 gemeinsam in die Qualifikationsphase der Oberstufe eintreten, um 2011 gemeinsam Abitur zu machen. Der jetzige Jahrgang 10 wird dann als erster das Abitur nach zwölf Jahren ablegen. Außer Schulleiter Klaus Friedrich standen die Schulkoordinatoren Winfried Baroke, Bernd August, Theo Glasmeyer, Bernd Munderloh und Dr. Hans-Hermann Vogel dem Politiker Rede und Antwort. Insgesamt werden derzeit 1600 Schülerinnen und Schüler am Gymnasium von rund 100 Lehrkräften unterrichtet.

Eine Besonderheit ist die Beschulung an zwei Standorten. Seit 2007 werden Edewechter Gymnasiasten bis zur 9. Klasse an der Außenstelle in Edewecht beschult. „Beide Standorte profitieren, weil Lehrkräfte unterrichten, die auch in der Oberstufe eingesetzt sind. Es ist besonders wichtig, eine gemeinsame Oberstufe in Bad Zwischenahn zu haben, weil nur so ein breites Kursangebot möglich ist", erläuterte Friedrich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Ende des Besuches wurde über bauliche Veränderungen gesprochen, die aufgrund deutlich gestiegener Schülerzahlen und des entsprechend vergrößerten Kollegiums erforderlich sind. Dabei hat die Schulleitung u.a. die Neuordnung des Verwaltungstraktes, die Toilettensanierung und Modernisierung der Pausenhalle im Auge.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.