[VORSPANN] Auf dem Gelände des PS Petersfehn laufen zurzeit die letzten Vorbereitungen für das 9. Hallenreitturnier am kommenden Wochenende. Ein routiniertes Helferteam wird dafür sorgen, dass sich auch dieses Jahr sowohl Reiter als auch Zuschauer rundum wohlfühlen werden. Es wird einiges geboten, von der Führzügelklasse bis hin zu Wettbewerben der Klasse M. In den 23 Prüfungen werden rund 700 Starts mit 353 Pferden absolviert. Ein buntes Programm wird dafür sorgen, dass jeder Reitsportbegeisterte voll auf seine Kosten kommt.

Der Startschuss fällt an diesem Freitag. An diesem Tag richtet sich das Augenmerk überwiegend auf den Pferdenachwuchs. Es finden Springpferdeprüfungen der Klassen A, L und M für vier- bis sechsjährige Pferde und ein L-Zeitspringen statt. Höhepunkt des Tages werden die Dressurwettbewerbe der Klasse L, geritten jeweils auf Trense und auf Kandare, sein. Für die Gastgeber reiten in diesen Prüfungen unter anderem Pia Lehmkuhl und Franziska Simon ins Viereck.

Am Sonnabend bekommen die Zuschauer abwechslungsreichen Pferdesport serviert. Begonnen wird mit zwei A-Dressuren gefolgt von A- und L-Springen. Zuschauermagnet dürfte am Abend die Springprüfung der Klasse M mit Stechen sein. Hier drücken die Petersfehner ihren Vereinskollegen Hergen Schmidt und Petra Seegert im Kampf um die ersten Plätze ganz fest die Daumen. Doch bekannte Gesichter wie Heinz-Hermann Decker vom RV Höven sowie Vanessa und Pia Vaske vom RG Klein Roscharden werden es den Lokalmatadoren sicherlich nicht leicht machen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jüngsten kommen in Petersfehn natürlich auch nicht zu kurz. Am Sonntag finden überwiegend Prüfungen für die „Youngster“ statt. Ab 8 Uhr geht es los mit zwei Dressurwettbewerben der Klasse E. Dann steht auch schon der erste Höhepunkt auf dem Programm, die Mannschaftsdressur der Klasse A. Weiter geht es mit einem Pony-Reiterwettbewerb und einer Pony-Führzügelklasse. Am Nachmittag bekommen die Zuschauer Springwettbewerbe im E- und A-Bereich zu sehen. Den krönenden Abschluss des Hallenturniers bildet dann das A-Mannschaftsspringen um 16 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.