Nethen Fenja ist aufgeregt. „Ein kleines bisschen“, sagt die Elfjährige aus Varel. Gleich wird sie zum ersten Mal in ihrem Leben auf zwei Wasserskiern stehen und über die Nethener Seen sausen.

Mit dem NWZ -Kinderclub besuchen Fenja und 19 weitere Kinder aus dem Ammerland, aus Oldenburg, aus Friesland und aus dem Kreis Cloppenburg an diesem Freitag den Beachclub Nethen. Ein Schnupperkurs steht auf dem Programm. Wasserski, Wakeboard und Kneeboard können die Kinder ausprobieren.

Bevor es aufs Wasser geht, bekommen die Mädchen und Jungen aber erst einmal ihre Ausrüstung. Jan-Hendrik Jochens vom Beachclub-Team nimmt mit dem Auge Maß und stattet alle mit Neoprenanzügen und Schutzwesten aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Angebote

Der Beachclub Nethen, Bekhauser Esch 170, bietet ein vielfältiges Freizeitangebot an. Neben Wasserski- und Wakeboardfahren können Besucher auch Kanutouren machen, schwimmen, Volleyball und Fußball spielen oder sich im Stehpaddeln probieren. Auch einen Abenteuerspielplatz gibt es.

    www.beachclub-nethen.de

„Beim Start müsst ihr ganz runter in die Hocke gehen“, erklärt Jochens den Kindern. Sonst könne man schnell mal im Wasser landen. „Nehmt immer den kürzesten Weg zum Strand“, rät er noch, dann kann es auch schon losgehen.

Fenja aus Varel steht inzwischen auch in der Reihe. „Im Film habe ich das schon öfter gesehen. Ich finde, das sieht richtig cool aus“, sagt die Elfjährige. Dann reicht Jochens ihr auch schon das Halteseil, an dem sie gleich über den See gezogen wird.

Als sich das Seil spannt, saust das Mädchen mit einem Ruck vom Steg und „fliegt“ übers Wasser. Bis zur ersten Kurve kommt sie, dann landet sie im Wasser. Platsch!

So weit schaffen es längst nicht alle Teilnehmer beim ersten Versuch. Mit einem Bauchklatscher landet Lara Lübben aus Nethen nur wenige Meter vom Steg entfernt im Wasser. Als sie mit Hilfe einer kleinen Leiter zurück an Land klettert, sagt die 13-Jährige: „Man wird richtig überrascht, wenn man plötzlich losgezogen wird.“

Auch Lara steht das erste Mal auf Wasserskiern. Genau wie die anderen Kinder lässt sie sich nicht entmutigen und probiert es gleich noch einmal. Dieses Mal schafft sie es schon einige Meter weiter.

Derweil dreht Paula Kreye aus Nethen Runde um Runde über den See. Die 13-Jährige hat ihr eigenes Board mitgebracht. „Seit letztem Jahr fahre ich hier schon“, erzählt sie. Mindestens einmal pro Woche kommt sie in den Beachclub. „Mir macht das richtig Spaß“, sagt das Mädchen.

So geht es auch den anderen Kindern, die an dieser NWZ -Ferienaktion teilnehmen. Am Ende schaut Christina Eckhoff vom NWZ -Kinderclub-Team, die den Ausflug organisiert hat, in viele glückliche Gesichter. Als sie zum Abschluss ihre Urkunden erhalten, strahlen die Kinder noch ein bisschen mehr. Aufgeregt ist jetzt keiner mehr.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/ammerland 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-ammerland 
Mehr Infos zum Kinderclub unter   www.nwz-kinderclub.de 
Video

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.