Edewecht „Der Kapitän geht von Bord“ hieß es jetzt in der Grundschule Edewecht. Egbert Kosmis, dort seit 31 Jahren Schulleiter, wurde offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Dass „Kapitän Kosmis“ dabei kein sinkendes Schiff verlässt, wurde in den Würdigungen deutlich: Regierungsschuldirektor Manfred Janßen verabschiedete Egbert Kosmis, der im Jahre 1975 seine erste Stelle an der Grundschule Varel antrat, mit vielen lobenden Worten. An der Grund- und Hauptschule Bad Zwischenahn war Kosmis danach ab 1979 tätig, bevor er sich erfolgreich zum 1. Januar 1986 auf die freiwerdende Schulleiterstelle in Edewecht bewarb, und das, so Janßen, wäre ein Glücksgriff für die Schule gewesen. Engagement, Hilfsbereitschaft und Flexibilität, verbunden mit einer unbedingten Verlässlichkeit, hätten Kosmis in den 31 Jahren als Schulleiter ausgezeichnet.

Der scheidende Schulleiter habe jetzt sein Klassenziel erreicht, stellte Edewechts Bürgermeisterin Petra Lausch heraus. „Wir schätzen Ihr Engagement, Ihre Leidenschaft und Ihre Freude, mit der Sie Ihren Lehrerberuf ausgeübt haben“, sagte sie. Insgesamt 10 601 Kinder seien von Kosmis bei den ersten Schritten der Schulzeit begleitet worden und „das Schulschiff habe er immer sicher durch die wogende Schullandschaft manövriert“. Zudem sei der Pädagoge immer offen für Veränderungen gewesen. „Sie haben die Schule zu einem Ort gemacht, an dem sich die Schüler wohlfühlen können“, so Lausch. Daneben habe Kosmis sich als Grüner Ratsherr über Jahre hinweg politisch für das Gemeinwohl in der Gemeinde eingesetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als sehr fairen, verlässlichen Schulleiterkollegen, mit dem man etwas aufbauen könne, bezeichnete Dr. Arend Lüschen vom Schulverbund Edewechter Schulleitungen seinen Kollegen. Das bestätigte auch Schulelternratsvorsitzender Hartmut Behrens, der in Kosmis einen kompetenten, gut vorbereiteten Schulleiter sah, bei dem die Edewechter Grundschule seine Handschrift trage und die Messlatte für den Nachfolger sehr hoch läge.

Ihren Dank für die Unterstützung und einen großen gegebenen Rückhalt in allen Bereichen richtete Personalratsvorsitzende Kathrin Frenzel aus. Den Werdegang verdeutlichte mit gesanglicher Untermalung des Kollegiums die stellvertretende Grundschulleiterin Alke Stapelfeldt in einer umfassenden Power-Point-Präsentation.

„Diese Dinge schafft man nur, wenn man ein verlässliches Team hat, sowie mit einem Schulträger, der die Schule unterstützt“, danke der scheidende Schulleiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.