Die letzten Dorfreinigungsaktionen in der Gemeinde sind gelaufen. In Spohle machten rund 50 Helfer der örtlichen Feuerwehr, des Boßelvereins „He löppt noch“, des TuS Spohle, der Jägerschaft, der örtlichen Landfrauen, des Landvolks sowie weitere Einwohner mit und sammelten Müll an den Straßen rund um Spohle auf. Nach getaner Arbeit trafen sich alle fleißigen Sammler beim „Spohler Krug“, wo dann zünftig gegrillt wurde. Auch in Wemkendorf zogen Mitglieder des Boßelvereins „Silbersherry“ Wemkendorf mit Müllsäcken und Werkzeug los, um den weggeworfenen Müll aufzusammeln. Ein großer Pkw-Anhänger wurde dabei mit viel Unrat gefüllt. Es fanden sich viele Flaschen plus Plastikmüll, Zigarettenschachteln oder To-go-Artikel. Die Beteiligung von Verein und Bevölkerung hätte besser sein können, zogen die Helfer anschließend bei Bratwurst und Getränken in gemütlicher Runde Bilanz.

Einen Blühstreifen legten Mitglieder des Ortsbürgervereins Metjendorf-Heidkamp-Ofenerfeld am Mittwoch auf dem Außengelände des Mehrgenerationenhauses „Casa“ in Metjendorf an. Fürs Auge und für die Insekten – „als Beitrag für den Naturschutz“, wie Mitglied Jens-Gert Müller-Saathoff vor Ort erklärte. Die Saatmischung hatte der Verein vom Umweltbildungszentrum Ammerland erhalten. Auch Ortsbürgervereinsvorsitzender Uwe Krummacker und Stellvertreter Hajo Kraß packten kräftig mit an. Der Verein sieht die Anlage dieses Blühstreifens als „Test“ an. „Wir wollen herausfinden, wie die Leute die Blühstreifen annehmen und wie sie später aussehen und eventuell gepflegt werden müssen“, erklärte Müller-Saathoff. In Absprache mit der Gemeinde sollen auf zumeist gemeindeeigenen Flächen nach und nach solche Blühsteifen angelegt werden, ergänzte Müller-Saathoff, der da auch schon weitere Kleinflächen im Auge hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.