Rastede Hübsche Deko aus alten Büchern: „Bookogami“ nennt sich diese Technik, bei der Bücher mit Hilfe der japanischen Kunst des Papierfaltens Origami zu Schmuckstücken werden. Wie das funktioniert haben sechs Mädchen und Jungen am Dienstag in der Gemeindebücherei „Villa Wächter“ in Rastede mit viel Fingerspitzengefühl ausprobiert.

„Wir üben heute erst einmal verschiedene Falttechniken“, erzählt Büchereimitarbeiterin Angelika Berends. Sie hat bei der Büchereizentrale Niedersachsen an einer Fortbildung teilgenommen und leitet den Bastelvormittag, der im Zuge des Julius-Clubs angeboten wird (siehe Infokasten).

Jugend liest und schreibt

Zum dritten Mal beteiligt sich die Gemeindebücherei am landesweiten Julius-Club. Julius steht für Jugend liest und schreibt. Den Kindern wird der Spaß am Lesen vermittelt.

Bis zum 10. August lesen und bewerten die angemeldeten Kinder Bücher. Dafür gibt es Diplome. Die Club-Mitglieder können zudem an Angeboten wie dem „Bookogami“ teilnehmen.

„Ich bastel eine Vase“, erzählt die 14-jährige Nicole. Die Rastederin ist gerade dabei, alle Seiten des Buches „Lollipops – Annika auf Wolke 7“ in der Mitte zu falten, damit das Buch später auch sicher im Regal stehen kann. Ebenfalls aus Papier bastelt sie danach eine Rose, die später in den Buchrücken gesteckt werden kann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Thees aus Wahnbek geht ähnlich vor. Statt einer Rose will er aber den Bösewicht Darth Vader aus der Reihe Krieg der Sterne im Buchrücken platzieren. „Den stelle ich zuhause in meinem Zimmer wahrscheinlich auf die Fensterbank“, sagt der Zehnjährige.

Auch Jette (12, Rastede) hat sich für ein Filmmotiv entschieden. „Ich bin ein großer Harry-Potter-Fan und bastele mir einen Dumbledore, den ich auch selber zeichnen will“, erzählt sie. Neben ihr sitzt Marea (13, Rastede), die eine Papier-Eule in ihrem Buchrücken platzieren will. „Die stelle ich dann auf meinen Schreibtisch“, sagt sie.

Der Spaß steht beim „Book­ogami“, das die Bücherei jetzt zum ersten Mal anbietet, zwar im Vordergrund. Lernen können die Kinder aber auch etwas. „Wir beschäftigen uns mit dem Aufbau eines Buches. Was ist der Buchdeckel, was der Buchrücken und was ist der Satzspiegel – das erfahren die Kinder auch“, erläutert Angelika Berends.

Kommende Woche findet dann der zweite Teil des Kurses statt. „Dann nehmen wir die Bücher richtig auseinander“, sagt die Büchereimitarbeiterin.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.