Ammerland „Wi könnt supen, over nich schlecken“, rufen die „Rüsselsnuten“. „Fisch eet wi för us Leven geern“ ertönt es von den „Pingos“ mit den leuchtend gelben Gummihandschauen an den Füßen, während die „Pinkiflamingos“ fragend in die große Runde schauen: „Ach kiek mol, sünd wi nich schön?“

Grundschüler standen am vergangenen Sonnabend in Nordloh im Rampenlicht. Die Turnhalle der örtlichen Grundschule verwandelte sich dabei in eine Bühne für eine „extotische Tierwelt“.

Unter dem Motto „Dat Ammerland söcht de Zoostar“ (DAsdZ) präsentierten die Mädchen und Jungen in Tier-Kostümen mit großer Begeisterung ihre Beiträge. Die kleinen Akteure sprühten vor Elan und viele Zuschauer spendeten begeistert Applaus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ick hebb nich wüst, at dat bi de Iisbärn so avgeiht“, lobte Jurymitglied Susanne Schmidt die Aufführung der „Iisbreekers“. Gemeinsam mit Bianca Stavermann und Ralf Hasselder bildete sie die Jury.

Die Mädchen und Jungen jeder Gruppe stellten jeweils ein Zootier musikalisch und szenisch vor. Dazu hatten sie sich wie das jeweilige Tier verkleidet. „Die Kinder haben für ihren Auftritt eine Menge vorbereitet“, freute sich Organisatorin Ulrike de Vries.

Am Wettbewerb mitgewirkt haben Jungen und Mädchen der Plattdeutsch-Arbeitsgemeinschaften aus den Grundschulen Nordloh, Apen, Osterscheps und Augustfehn II „Am Stahlwerk“, die insgesamt acht verschiedene Szenen auf die Bühne brachten.

An der Eröffnung der Show nahmen auch Kinder des Kindergartens Apen „Unterm Regenbogen“ – ebenfalls in Tierkostümen – teil. Organisatorin Ulrike de Vries bedankte sich bei allen für die Teilnahme und Unterstützung.

In der Pause bot das „Eltern-Cafe“ – organisiert vom Förderverein der Grundschule Nordloh – Kaffee, Tee, kalte Getränke und Torten an.

Apens Bürgermeister Matthias Huber ehrte die Sieger: Den ersten Platz belegten Grundschüler der dritten und vierten Klassen aus Osterscheps mit ihrem Beitrag „De Bongos“. Auf Platz landete eine zweite Klasse der Grundschule Nordloh für „De Karakamelos“ und der dritte Platz ging an Grundschüler der Klassen eins und zwei aus Apen für „De Iisbreekers“. Die Pokale hatte der Landkreis Ammerland gestiftet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.