BAD ZWISCHENAHN Mit Mathe verbinden die Kinder meist abstraktes Rechnen; für viele ist der Mathe-Unterricht „notwendiges Übel“. Wie groß das Interesse an Mathematik ist, hat nicht nur mit einem interessanten Unterricht, sondern auch damit zu tun, wie Schüler gefördert werden.

Ein neues Mathe-Projekt startete jetzt das Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht: In der Zwischenahner Jugendherberge trafen sich mathematisch interessierte Schüler der Jahrgänge 4 bis 7 zur „Mathe-Nacht“. „Mathe von 12 bis 12" hieß das Motto. Bei diesem vom Land Niedersachsen geförderten Hochbegabtenprojekt nahmen neben den Gymnasiasten Schüler der Grundschulen „Am Wiesengrund“ Bad Zwischenahn sowie aus Friedrichsfehn und Ofen teil. Es sei der erste Versuch, Grundschüler mit Gymnasiasten zusammenzubringen, erläutern die Organisatoren Christina Thünemann und Theo Glasmeyer, Mathematiklehrer am Gymnasium. Diese Mathenacht fände in den Schulen und auch bei der Elternschaft eine große positive Resonanz, hätten sie festgestellt. Mit diesem gemeinsamen Projekt von Grundschulen und dem Gymnasium wolle man den Grundschulkindern auch mögliche Ängste vor dem Gymnasium nehmen.

Kopfrechenübungen mit mathetischen Tricks oder das Codieren von Schriften mache allen viel Spaß und sorge für einen frischen Mathematikunterricht. Das bestätigten auch die Mädchen und Jungen. Statt stur zu pauken, könne man erforschen, wie spannend das Experimentieren mit Zahlen im Alltag sein könne. „Es gibt viele Förderprogramme für Lernschwächere. Warum sollten nicht auch die Besseren berücksichtigt werden?“, meint Lehrer Theo Glasmeyer. Wenn Mathematik Spaß mache, könnten Kinder und Jugendliche vielleicht auch in anderen Bereichen noch mehr Begeisterung entwickeln. Mit Eifer waren die Mädchen und Jungen beispielsweise bei der Sache, als es um knifflige Fragen ging.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Mathe-Nacht ist fast wie Urlaub", sagte die zehnjährige Marlene (4 b). Mit ihrer gleichaltrigen Klassenfreundin Nina hatte sie einen selbst entworfenen Text so verschlüsselt, dass dieser nur mit einem vorgegebenen Code zu lesen war. Die zehnjährige Marie (4 b) findet Mathe gar so interessant, dass sie das Fach nach dem Abitur studieren möchte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.