Augustfehn Begegnungen besonderer Art erlebte kürzlich die ehemalige Realschule in der Augustfehner Mühlenstraße. Nach 45 Jahren liefen dort, wo heute Grundschulkinder das Schreiben, Lesen und Rechnen lernen, 17 ehemalige Schüler der 10 b anlässlich ihres Klassentreffens durch das Schulgebäude.

Vorbereitet und organisiert worden war das Beisammensein von Heidi Lübbe (geborene Vohlken). Wie groß der Zusammenhalt immer noch ist, zeigte sich bereits wenige Tage vor dem eigentlichen Klassentreffen. Heike Gutjahr (geborene Drieling) aus der Schweiz, Uwe Dänekas aus Berg in der Nähe von München und Alfred Meyer aus Westerstede kamen nach Augustfehn. Spontan trafen sich aus diesem Anlass zehn ehemalige Mitschüler bereits vorab mit ihnen zu einem gemütlichen Beisammensein.

Einige hatten weite Anfahrtswege in Kauf genommen, um dabei zu sein. Aus Bonn (Karin Große, geb. Duken), Bremen (Thea Feenders), Buxtehude (Ute Jost, geborene Weber) oder Harsefeld (Angelika Schmidt, geb. Gastmann) fuhren die Gäste zum Treffen in die Eisenhütte. Sie sahen sich Fotoalben von früheren Zusammenkünften an und tauschten Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über eine Anekdote mussten alle schmunzeln: „Jürgen Hellmers gähnt“ hatte tatsächlich ein Lehrer ins Klassenbuch eingetragen. Unruhe kam damals im Unterricht von den „Rabauken“ in den hinteren Reihen. Aber ein gähnender Schüler – für die Lehrkraft war das Maß voll.

Zwischendurch wurde ein Spaziergang durch den Ort unternommen. Nach der Besichtigung der ehemaligen Schule ging es zurück zur Eisenhütte, wo gegessen wurde. Vieles hatte man sich danach noch zu erzählen.

Der Termin für Treffen zum 50-Jährigen steht auch schon: Am 24. September 2022 wollen alle wieder in Augustfehn zusammenkommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.