Ein großes „Hallo“ gab es in der Augustfehner „Eisenhütte“: Dort fand nun ein Klassentreffen der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse R 10a der früheren Haupt- und Realschule (heute Oberschule) Augustfehn statt. 1980 war ihre Realschulzeit zu Ende gegangen. An der Wiedersehensfeier nahmen auch drei damalige Lehrkräfte teil.

Vorbereitet und organisiert worden war das Treffen – das 4. seiner Art – nach 35 Jahren von Sylvia Tammen (geborene Bodemann) und Manfred Hinrichs. Insgesamt 22 ehemalige Schülerinnen und Schüler folgten der Einladung. Besonders schön fanden es alle, dass die damaligen Lehrer Klaus-Peter Krause (Schillig), Siegfried Hermann (Ocholt) und Herbert Stabel (Augustfehn) es sich nicht nehmen ließen, ihre ehemaligen Schüler wiederzusehen.

Einige hatten weite Anfahrtswege in Kauf genommen. Aus Ahaus in Nordrhein-Westfalen, Schlangen bei Paderborn, Ostenfeld bei Husum und Dörverden, aber auch aus Oldenburg oder Hatten kamen die Gäste. Die weiteste Anfahrt hatte Gabi Janknecht (geb. Behmann), die aus der Schweiz angereist war.

„Das Zusammengehörigkeitsgefühl unserer Klasse war gleich wieder da“, erzählte Mitorganisatorin Sylvia Bodemann. „Für unseren Lehrer Herbert Stabel, der damals sein Referendariat bei uns absolvierte, haben wir nach seiner Referendariatszeit eine Torte gebacken und gemeinsam gegessen.“

In harmonischer Runde hatten sich die Ehemaligen vieles zu erzählen. Den ganzen Abend über wurden Erinnerungen an die Schulzeit ausgetauscht und man berichtete sich, wie der eigene Lebensweg weitergegangen war. Für alle war es ein rundum gelungenes Klassentreffen.

Die CDU Apen-Augustfehn wählte bei ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. Der bisherige Vorsitzende Dr. Thomas Burgdorff wurde bestätigt. Seine Stellvertreter sind der bisherige Stellvertreter Dr. Gunnar Habben und Sylvia Tammen als neue stellvertretende Vorsitzende. Wiedergewählt wurden Kathrin Janßen als Schriftführerin und Heiner Bruns als Kassenführer. Albrecht-Erich Krause bleibt ebenso wie Enno Hasselder Beisitzer, als neue Beisitzer wurden Jörn-Henning Jürgens und Mathias Nee bestimmt. Zum erweiterten Vorstand gehören der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Karl-Hermann Reil, und das Kreistagsmitglied Fritz-Jürgen Baumann. Internetbeauftragter ist weiterhin Holger Mundt.

Nach den Wahlen und der Diskussion über die bisherige Arbeit zeigte die Kreisgeschäftsführerin der CDU Ammerland, Ilka Studnik, in einem Vortrag auf, wie die CDU sich zukunftsfähig aufstellen möchte.

Verabschiedet wurde in der Sitzung die langjährige stellvertretende Vorsitzende der CDU Apen und ehemalige stellvertretende Bürgermeisterin, Frauke Tammen. „Mit ihrem Engagement für die Gemeinde und für die CDU hat sich Frauke Tammen parteiübergreifend großen Respekt erworben. Wir bedauern ihren Weggang sehr, freuen uns aber gleichzeitig, dass sie bei der CDU Bad Zwischenahn eine neue politische Heimat gefunden hat“, dankte ihr Thomas Burgdorff. Dr. Gunnar Habben ist ihr in ihrem Amt als stellvertretender Bürgermeister nachgefolgt. Holger Mundt ist für sie im Rat der Gemeinde Apen nachgerückt. Gewürdigt wurde auch das Engagement der beiden verstorbenen CDU-Mitglieder Erich Bruns und Werner Hasselder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.