Ammerland Bei einer landkreisübergreifenden Verkehrskontrolle wurde am vorigen Freitag das Tempo von Verkehrsteilnehmern überprüft. Bei diesem Einsatz arbeitete die Westersteder Polizei mit Kollegen aus den Landkreisen Leer und Cloppenburg zusammen. Schwerpunkt auf Ammerländer Gebiet war die Nordloher Dorfstraße.

Jetzt liegen die Ergebnisse vor: Nach Auskunft von Ludger Elsen, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes beim Polizeikommissariat Westerstede, seien insgesamt 111 Geschwindigkeitsverstöße registriert worden. 80 Mal wurde für die Autofahrer jeweils ein Verwarngeld fällig, weil sie bis zu 20 km/h zu schnell unterwegs waren. 31 Mal kam es zu einer Anzeige, da das Fahrzeug mit 21 km/h und mehr über der erlaubten Geschwindigkeit gemessen wurde. Spitzenreiter im Bereich Nordloh war ein 28-Jähriger Mann aus Leer. Er hatte in der Tempo-50-Zone 88 km/h auf dem Tacho.

Auch Kurioses hat Elsen zu berichten. Ein 89-Jähriger aus Rhauderfehn sei in Nordloh geblitzt worden und habe 30 Euro zahlen müssen. Wenige Minuten später sei der Mann in der Gemeinde Barßel erneut in eine Kontrolle geraten, und habe dann noch mal 20 Euro Verwarngeld zahlen müssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sechs Mal war ein Fahrzeugführer mit einem Handy am Ohr erwischt worden. Fünf Mal wurde an der Kreuzung Saterlandstraße/Nordloher Dorfstraße das Stoppschild nicht beachtet. „Hierbei handelt es sich um eine Gefahrenstelle, wo sich bereits einige Verkehrsunfälle ereignet haben“, erläutert Ludger Elsen den Hintergrund.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.