Feuer In Oldenburg

Mehrfamilienhaus bei Brand schwer beschädigt

Marc Geschonke
Redaktion Oldenburg

Tel.: 0441 9988 2107
Fax: 0441 9988 2109

Alle Artikel des Autors

  • Bild

    Das Dach eines Mehrfamilienhauses an der Ammerländer Heerstraße ist am Donnerstagnachmittag vollständig ausgebrannt. Die Feuerwehr war mit zwölf Fahrzeugen vor Ort.

    Bild: Oliver Perkuhn

Bei einem Dachstuhlbrand an der Ammerländer Heerstraße ist am Donnerstag ein Mehrfamilienhaus schwer beschädigt worden. Mehr als 50 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Oldenburg Und plötzlich steht das Haus in Flammen: Am Donnerstagnachmittag ist das Dach eines Mehrfamilienhauses an der Ammerländer Heerstraße aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Gleich ein Dutzend Fahrzeuge der Feuerwehr – darunter die freiwilligen Einsatzkräfte aus Haarentor, Ohmstede und Ofen – war rechtzeitig vor Ort, um einen Vollbrand des insgesamt neun Wohnungen umfassenden Gebäudes zu verhindern.

Mindestens zwei Parteien werden dennoch wegen des erheblichen Brandschadens erst einmal nicht zurück ins Haus können. Wie schwer der Schaden indes in weiteren Wohnungen durch das Löschwasser und auch Brandgeruch ausfällt – und ob sich weitere Mieter vorerst eine alternative Bleibe suchen müssen –, steht noch nicht fest. Immerhin: Menschenleben sollen zu keiner Zeit in Gefahr gewesen sein. Mit drei Angriffstrupps gingen die Einsatzkräfte ins Haus, setzten dort ebenso viele C-Rohre zur Brandbekämpfung ein. Ein Feuerwehrmann wurde dabei leicht verletzt. Von außen wurde derweil über Drehleitern das Feuer gelöscht.

Um 18.30 Uhr war der Brand schließlich unter Kontrolle; die Feuerwehr musste allerdings wegen verbliebener Glutnester einige Gauben des Spitzdaches öffnen. Rund 50 Einsatzkräfte waren bis zum Abend vor Ort, die Ammerländer Heerstraße wurde in der Hauptzeit des Einsatzes voll gesperrt, die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte hatte vorsorglich die Wache 1 besetzt.

Die Schadenshöhe schätzte die Polizei am Donnerstagmorgen auf über 100.000 Euro ein. Das Haus wird derzeit offenbar saniert. Als das Feuer ausbrach, sollen Handwerker auf dem Dach Schweißarbeiten vorgenommen haben.

Mehr aus diesem Ressort

Politik

Panorama

Sport

Wirtschaft

Kultur

Digitale Welt

Motor

Reisen

Aktuelle Fotostrecken