Leichtathletik-Wm In London

Spelmeyer qualifiziert sich mit Staffel fürs Finale

Bild
Leichtathletin Ruth Spelmeyer Bild: imago

Das deutsche Team um Ruth Spelmeyer hat sich einen Platz im Finale über 4x400 Meter gesichert. Im Qualifikationslauf landete die Mannschaft auf Platz 3 hinter den USA und Jamaika.

London Die deutsche 4x400-m-Staffel der Frauen hat bei der Leichtathletik-WM in London das Finale erreicht. In ihrem Vorlauf kamen die Oldenburgerin Ruth Sophia Spelmeyer , Nadine Gonska (Mannheim), Svea Kohrbrück (Berlin) und Laura Müller (Rehlingen) in 3:26,24 Minuten auf Platz drei und qualifizierten sich damit direkt für die Entscheidung am Sonntag (21.55 MESZ/ARD und Eurosport).

Schnellste in den Vorläufen waren die favorisierten USA in der Jahresweltbestzeit von 3:21,66 Minuten vor Jamaika 3:23,64.

Zuletzt hatte sich 2009 in Berlin (Platz vier) eine deutsche Staffel für ein WM-Finale über 4x400 m qualifiziert. 1997 war ein Quartett um Grit Breuer in Athen Weltmeister geworden, 1999 (Bronze) und 2001 (Silber) gab es weitere Medaillen.

Mehr aus diesem Ressort

Politik

Panorama

Sport

Wirtschaft

Kultur

Digitale Welt

Motor

Reisen

Aktuelle Fotostrecken